Einsatz 133 -> 09.12.2017 -> 12:33h -> NOTF -> Norderquerweg -> Verdacht auf Schlaganfall

 

MAN 12.224
12,0 to., 224 PS, Automatikgetriebe,
Lackierung leuchtrot (RAL 3024),
Aufbau Ziegler mit Bauhöhe max. 3,0 m.
Baujahr 1998 (1 Serie für Wehren mit überwiegend besonders niedrigen oder denkmalgeschützten Gerätehäusern)
Das Standardfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehren
in HH. Im Rahmen eines mehrjährigen 2003 abgeschlossenen Erneuerungsprogramms erhielten alle FF in HH ein LF 16/12 als 1. Fahrzeug.
Ein n.B.-Fahrzeug steht zu Ausbildungszwecken an der LFS.
Beladung: 
Standardbeladung mit Löschmitteln, 
Löschwassertank 1600 l, 
Feuerlöschpumpe FP 16/8 (1600 l/min. bei 8 bar), Schnellangriff
Wasser und Schaum, hydr. Rettungssatz (Schere/Spreizer),
pneumatische Hebekissen, 
2 PA-Geräte im Mannschaftsraum, 
4 Steckleiterteile, 
3-teilige Schiebeleiter,

erweiterte Sonderausstattung für Wehren mit der Sonderkomponente EV (Erstversorgung)


 

Geräteraum 1

  • 1 Luftheber-Satz
  • 2 Feuerlöscher P12
  • 5 Absperrstangen
  • 1 Handpumpe
  • 1 Schornstein-Werkzeugsatz
  • 1 Feuerlöscher K6
  • 1 Zubehör für Luftheber
  • 1 Pedalschneider
  • 3 Rettungszylinder
  • 1 Klebeband mit Roller
  • 2 Federkörner
  • 3 Kunststoffeimer
  • 1 Trichter
  • 1 Rettungsschere
  • 1 Spreizer
  • 1 Hydroaggregat
  • 1 Hydraulik-Doppelschlauch
  • 1 Brechstange
  • 1 Seilrolle PE
  • 1 Zubehör für Spreizer
  • 4 Schachtabdeckungen
  • 1 Binderolle
  • 1 Gurttrenner
  • 12 Pallhölzer
  • 1 Set Weichholzstopfen
  • 1 Set Weichholzkeile
  • 6 Hartholzkeile

Geräteraum 3

  • 2 Druckschläuche C
  • 1 Druckschlauch C mit Riemen
  • 2 Euro-Blitz
  • 1 Schlauchbinde B
  • 2 Schlauchbinden C
  • 1 Verteiler
  • 2 Pressluftatmer
  • 4 Ersatzflaschen 6l
  • 4 Saugschläuche A
  • 2 Spaten
  • 2 Besen
  • 2 Schaufeln
  • 6 Seilschlauchhalter
  • 4 Schäkel
  • 2 Feuerwehräxte
  • 3 Mulden
  • 3 Tragekröbe mit 
  • 9 Druckschäuchen C

Im Traversenkasten:

  • 1 Verteiler
  • 1 B-Schlauch
  • 1 Kanister 20l
  • 1 Kraftstoffabsaugpumpe

 

Geräteraum 2

  • 1 Inhalationskoffer
  • 1 Vakuumschienen-Set
  • 1 Grundwerkzeug
  • 1 Sanitätskasten
  • 1 Notfallkoffer
  • 1 Schutzhelm
  • 1 Abzweigstück
  • 2 Flutlichtstrahler 1000W
  • 1 Aufnahmebrücke
  • 1 Trennschleifmaschine
  • 4 Ersattrennscheiben
  • 1 Bügelsäge
  • 2 Schnittschutzhosen
  • 1 Greifzug Z16
  • 1 Unterlegkeil
  • 1 Werkzeug Gas/Wasser
  • 1 Werkzeug Elektro
  • 1 Verzurreinrichtung
  • 1 Motorsäge m. Ersatzkette
  • 1 Doppelkanister
  • 2 Gehörschutzkapseln
  • 1 Elektro-Kettensäge
  • 1 Abgasschlauch
  • 1 Krankentrage
  • 2 Leitungstrommeln
  • 1 Kanister 10l
  • 1 Stativ 5m
  • 1 Folienrolle
  • 1 Stromerzeuger 8kVa
  • 1 Abgasschlauch + Halter

 

Geräteraum 4

  • 4 Druckschläuche B
  • 1 Hydrantenentleerungspumpe
  • 1 Kübelspritze
  • 1 Kuhfuss
  • 2 Stützkrümmer
  • 2 Kupplungsschlüssel ABC
  • 2 Kanister 20l m. Ölbindemittel
  • 2 Kanister 20l m. Schaummittel
  • 1 Tauchpumpe TP8
  • 2 Übergangsstücke
  • 1 Strahlrohr C
  • 1 Fog-Fighter
  • 2 Strahlrohre BM
  • 1 Reduzierstück für Hauswasserschieber
  • 1 Übergangsstück C-D
  • 1 Standrohr 2B
  • 1 Unterflurhydrantenschlüssel
  • 1 Überflurhydrantenschlüssel
  • 2 Schachthaken
  • 1 Schnellangriff elektr.
  • 1 Druckschlauch 60m
  • 1 Pog-Rohr

Im Traversenkasten

  • 2 Druckschläuche
  • 1 Zumischer Z4
  • 1 Ansaugschlauch D
  • 1 Schaumstrahlrohr S4
 

Pumpe

  • 1 Saugkorb
  • 1 Saugschutzkorb
  • 1 Sammelstück
  • 2 Arbeitsleinen
  • 1 Druckschlauch B 5m
  • 3 Kupplungsschlüssel ABC
  • 2 Handkurbeln für fahrbare Schlauchhaspel
  • 1 Übergangsstück A-B
  • Bedienstand für die Feuerlöschkreiselpumpe

An der Rückseite

  • 8 Druckschläuche B 20m auf fahrbarer Schlauchhaspel

 

 

Beladungsplan

Fahrerraum

  • Anhaltestab
  • Einsatzunterlagen
  • Schlüsselsatz
  • 2 Funkgeräte, 2m
  • Handfeger
  • Ledertuch
  • Leuchtlupe
  • Schwamm
  • Stab-Ex-Leuchte
  • Stadplan Hamburg
  • Suchscheinwerfer
  • 2 Warnblinkleuchten
  • 2 Warnflaggen

Außerdem wird im Fahrerhaus das für die Atemschutzüberwachung nötige Material sowie eine Weste mitgeführt, die denjenigen kennzeichnet, der für die Überwachung verantwortlich ist.

Des weiterem haben wir eine spezielle Karte an Bord, mit der wir uns an bestimmten Stellen im Einsatzgebiet orientieren, da diese im normalen Stadtplan nicht eingezeichnet sind.

Mannschaftsraum

  • Brechwerkzeug Tür
  • 6 Feuerwehrleinen
  • 3 Fluchthauben
  • 1 Funkgerät, 2m
  • 4 Handscheinwerfer
  • 2 Pressluftatmer
  • Vierkantschlüssel
  • Warndreieck

In den Sitzbänken

  • 1 Absperrband
  • 1 Axt
  • 1 Blechaufreißer
  • 1 Bolzenschneider
  • 1 Brechstange
  • 1 Eckrohrzange
  • 1 Einspeiseleitung 230V
  • 1 Spalthammer
  • 1 Vorschlaghammer
  • 1 Arbeitsschutzhelm, Elektro
  • 9 Atemfilter
  • 1 Kippgestänge
  • 1 Kraftfahrzeugverbandkasten
  • 1 Wolldecke
  • 1 Löschdecke
  • 1 Rettungstuch
  • 3 Warnwesten

Wir arbeiten mit Hochdruck daran diesen Beitrag zu vervollständigen.